Spanien

Spanien - Au Pair

Wer sich für ein Au Pair Programm in Spanien entscheidet, den erwarten viele neue Erfahrungen im Umgang mit den Einwohnern von Spanien. Die Au Pair Gastfamilien in Spanien werden von den Veranstaltern sorgsam ausgewählt und freuen sich auf ihr neues Familienmitglied.
Als Au Pair in Spanien werden Sie einen Teil des Tages dem Kind bzw. den Kindern Ihrer Gastfamilie widmen: Das kann bedeuten, dass Sie sie je nach Alter zur Schule bringen und wieder abholen, mit ihnen spazieren, in den Zoo oder ins Kino gehen - mit ihnen spielen oder basteln. Sie helfen als Au Pair vielleicht bei den Hausaufgaben, bereiten kleine Mahlzeiten für die Kinder zu, waschen deren Wäsche oder schaffen im Kinderzimmer Ordnung.

Bei den Au Pair Programmen in Spanien gilt es zwischen zwei Varianten zu unterscheiden.

Au Pair in Spanien mit Sprachkurs

Die Teilnehmer leben als Au Pair in Spanien und absolvieren zu Programmbeginn einen 4-wöchigen Spanisch-Sprachkurs an einer renommierten Sprachschule. Der Sprachkurs in England hilft den Teilnehmern Ihre Spanischkenntnisse zu Beginn des Aufenthaltes zu intensivieren, um so sicherer im Umgang mit der Aussprache und Grammatik zu werden und sich im Familienalltag bestmöglich zurecht zu finden.

Bei den meisten Anbietern besteht jederzeit die Möglichkeit, an einem Au Pair Programm teilzunehmen.

Au Pair in Spanien ohne Sprachkurs

Eine andere Variante sind Au Pair Programme ohne vorherigen Sprachkurs. Dabei haben Au Pair Teilnehmer die Möglichkeit, sich noch intensiver mit ihren Mitmenschen zu beschäftigen und mit diesen den Alltag in Spanien zu erleben.

Auch hier ist ein Programmstart das ganze Jahr über möglich.

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte von Au Pair Teilnehmern finden sich hier: